Salzburg AG startet Innovation Challenge #4

04.06.2019

durch Pioniergeist Zukunft mitgestalten

Am 04. Juni geht die Innovation Challenge der Salzburg AG in die vierte Runde. Mit dem internationalen Acceleration-Programm entwickelt das Unternehmen mit internem Know-how und innovativen Lösungen von Startups gemeinsam neue digitale Produkte und Dienstleistungen. Dieses Jahr sucht die Salzburg AG innovative Ansätze rund um die Themen 5G Campus Lösungen, Geschäftsmodelle für digitale Plattformen und smarte Energielösungen. Die Symbiose von internem Know-how und externen Vordenkern wird bei der Innovation Challenge #4 erneut genutzt. Das erfolgreiche mehrmonatige Programm findet dieses Jahr bereits zum vierten Mal statt.
Neue Challenge mehr Ideen
„Ziel der Innovation Challenge #4 ist es zukunftsweisende Produkte für unsere Kundinnen und Kunden zu entwickeln. Sie erhalten mit den zukünftig angebotenen digitalen Diensten einen spürbaren Mehrwert“, erklärt Vorstandssprecher Leonhard Schitter die Bedeutung der Innovation Challenge #4 und ergänzt, „Unser Ziel ist es, ein digitalisiertes Technologieunternehmen der Zukunft zu werden und dafür befinden wir uns mit unseren derzeitigen Strategien und Maßnahmen nach unserer Überzeugung auf dem richtigen Weg. Die Offenheit für Neues zählt zu den Markenversprechen der Salzburg AG. Ich bin stolz darauf, dass wir Dinge testen und ausprobieren, denn nur so können wir unseren Kundinnen und Kunden einen Mehrwert bieten.“
 
Talentscout für kreative Konzepte 
Von 04. Juni bis 18. Juli können sich internationale Startups zur Innovation Challenge #4 anmelden. Alle Anmeldungen werden vorab durch die Innovations- und Fachexperten der Salzburg AG, sowie einem Talentscout und Experten der Startup-Szene gescreent, bevor die engere Auswahl durch das interne Management der Salzburg AG zur Startup-Messe eingeladen wird. Die innovativsten Ansätze erhalten hier am 03. September die Möglichkeit ihre kreativen Prototypen vor der Fachjury zu präsentieren. Die besten Projekte ziehen in das dreitägige Innovation-Camp ein. Von 30. September bis 02. Oktober entwickeln die Startups gemeinsam mit Fachexperten der Salzburg AG Lösungsansätze und erste Prototypen, die auf die Bedürfnisse der Salzburg AG Kundinnen und Kunden zugeschnitten sind. Die Projektteams der Sieger des Innovation-Camps erhalten ein entsprechendes Projektbudget und entwickeln ihre Prototypen in der viermonatigen Acceleration-Phase weiter, ehe sie die validierten Prototypen und Geschäftsmodelle für die Umsetzung am Demo Day im März 2020 präsentieren. „Voriges Jahr meldeten sich über 200 Startups aus 48 Nationen zu unserer Innovation Challenge an. Ich hoffe, dass wir auch dieses Jahr wieder aus einer Vielzahl von einzigartigen Lösungen schöpfen können“, sagt Leonhard Schitter und fügt hinzu, „der Austausch von internem Know-how und externen Vordenkern macht unsere Challenge so besonders und spannend. Mit den diesjährigen Themengebiete wie 5G und unseren smarten Energielösungen sind wir so nah am Puls der Zeit wie selten.“ Geplant ist der Aufbau eines 5G Testcampus um eine reale 5G Testumgebung für Livedemos in Salzburg zu ermöglichen. Gemeinsam mit Startups entwickelt die Salzburg AG 5G-Dienste für ihre Kundinnen und Kunden.
 
Projekte mit Zukunft
Viele Prototypen und Projekte der vergangenen Challenges sind bereits fixer Bestandteil der Salzburg AG. Gemeinsam mit dem Salzburger Startup cognify, das mit dem WIKARUS ausgezeichnet wurde, entstand zum Beispiel eine Methode, um mit Hilfe von selbstlernenden Algorithmen den Energiehandel zu automatisieren. Mit dem Modell lässt sich der Bedarf an Regelleistung besser prognostizieren. Das Berliner Startup LexaTexer hat gemeinsam mit der Salzburg AG ein digitales Tool zur Optimierung der Wartungsintervalle von Kraftwerksturbinen entwickelt. Ein Werkzeug das das Arbeitsleben durch Digitalisierung einfacher gestaltet.
Auch die spielerische Wissensvermittlung war Teil der Challenge #3. Das preisgekrönte Salzburger Startup Polycular (ausgezeichnet mit dem WIKARUS) entwickelte mit der Salzburg AG das Projekt „Energized“: Eine App, die Kindern und Jugendlichen spielerisch Wissen über Energie, Mobilität, Wasser und Kommunikation vermittelt. Das Ganze funktioniert mittels Escape-Room-Szenario und Augumented Reality. Im Herbst geht das Spiel im Rahmen des Schulprojekts „Lebensadern“ der Salzburg AG in den teilnehmenden Oberstufenklassen live.
 
Anmeldungen bis 18. Juli 2019 unter www.salzburg-innovation.com

Die Salzburg AG für Energie, Verkehr und Telekommunikation betreibt wesentliche Bereiche, die zu unser aller Lebensqualität und wirtschaftlichen Entwicklung beitragen: Energie, Mobilität und Kommunikation. Mit unseren Produkten und Dienstleistungen rund um Strom, Erdgas, Fern- und Nahwärme, Verkehr sowie den CableLink-Produkten Kabel-TV, Internet und Telefonie gewährleisten wir verlässliche Infrastruktur zum Leben. Damit das Leben der Salzburgerinnen und Salzburger in Zukunft noch komfortabler und nachhaltiger wird. Im Geschäftsjahr 2018 verzeichnete die Salzburg AG mit rund 2.200 Mitarbeitern 1.471,1 Mio. Euro Umsatz.

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip:

Bilder

3 500 x 2 333

Kontakt

Das Team der Konzernkommunikation
Telefon: 
+43/662/8884-2802 
Fax: +43/662/8884-170
E-Mail: 
pr@salzburg-ag.at

Anmelden / Login

Sie wollen unsere aktuellen Medienmitteilungen automatisch per E-Mail erhalten?
Dann tragen Sie einfach Ihre Daten in unseren Presseverteiler ein:

Anmelden / Login

Von 04. Juni bis 18. Juli können sich internationale Startups zur Innovation Challenge #4 anmelden. (. jpg )

Am 04. Juni geht die Innovation Challenge der Salzburg AG in die vierte Runde. Mit dem internationalen Acceleration-Programm entwickelt das Unternehmen mit internem Know-how und innovativen Lösungen von Startups gemeinsam neue digitale Produkte und Dienstleistungen.

Maße Größe
Original 3500 x 2333 1,7 MB
Medium 1200 x 799 94,3 KB
Small 600 x 399 44,7 KB
Custom x