Salzburg AG meets Startups

17.10.2019

Erarbeitung erster Prototypen im Innovation Camp

Von 9. bis 11. Oktober fand in der Salzburg AG das Innovation Camp statt. An diesen Tagen erarbeiteten sechs Startups gemeinsam mit Fachexperten der Salzburg AG Lösungsansätze und erste Prototypen zu den Themenbereichen 5G-Campus Lösungen, digitalen Plattformen und smarten Energielösungen. Das Camp ist Teil Innovation Challenge#4, dem internationalen Acceleration-Programm der Salzburg AG.
Bereits am 4. Juni ging die Innovation Challenge der Salzburg AG in die vierte Runde. Das diesjährige Acceleration-Programm des Unternehmens brachte innovative Ideen aus aller Welt nach Salzburg. Am 3. September präsentierten 15 Startups auf der Startup-Messe ihre Ideen und Konzepte vor einer Fachjury. Die besten sechs Teilnehmer wurden von der Salzburg AG eingeladen gemeinsam mit dem Unternehmen an Lösungsansätzen für diverse Fragestellungen zu arbeiten. Ziel ist es zukunftsweisende Produkte mit einem spürbaren Mehrwert für Kundinnen und Kunden der Salzburg AG zu entwickeln. Im Rahmen des Camps hat jedes Startup zwei bis drei Innovationsbotschafter der Salzburg AG zur Seite gestellt bekommen, mit deren Hilfe sie Lösungsansätze und Prototypen mit Mehrwert für das Unternehmen schaffen sollten. Von den insgesamt sechs Teilnehmern, qualifizierten sich vier Startups für die nun anstehende Acceleration-Phase.
Ausgehend von den unterschiedlichen Produkten der Startups, wie speziellen Videotechniken oder Handelsplattformen für Ökostrom, entwickelt man im nächsten Schritt Produkte und Lösungen, die für Kundinnen und Kunden der Salzburg AG einen spürbaren Mehrwert bringen könnten.

SML Smart Mobile Labs – Videotechnik zum Angreifen
Smart Mobile Labs ist ein Unternehmen für Videotechnik mit Hauptsitz in München, das den globalen Markt für Live-Videos revolutionieren will. Neben dem Aufbau des privaten 5G-Campus-Netzwerks möchten sie zeigen, wie die TV-Produktion für Sportarten, insbesondere im Freien, über 5G gesteuert werden kann. Mit ihrem Know-how will das Unternehmen die Salzburg AG nicht nur beim Aufbau des 5G-Campus unterstützen, gemeinsam arbeitet man unter anderem an einem Prototypen für die Versorgungsindustrie. Schon während dem dreitägigen Camp konnte die Salzburg AG gemeinsam mit Smart Mobile Labs wichtige Kooperationspartner für zukünftige Anwendungsbereiche für sich gewinnen.

WEPOWER NETWORK 3.0 – Handelsplattform für Ökostrom
Dank des Startups Wepower aus Vilnius können private Benutzer direkt mit Ökostromproduzenten in Verbindung treten und durch digital aktivierte Strombezugsverträge zu wettbewerbsfähigen Preisen und unter voller Transparenz Ökostrom beziehen. Die Salzburg AG bietet ihren Kundinnen und Kunden schon jetzt Strom aus 100% erneuerbarer Energie an. Aus diesem Grund ist die Zusammenarbeit mit WePower für die Salzburg AG besonders attraktiv.

Rouster – Computer in Kreditkartengröße
Rouster, das ist ein Computer in Kreditkartengröße. Betrieben von einem Cloud-Dienst, ist der kleine Chip mit vielen Geräten kompatibel. Egal ob Laptop, Desktop, Tablet oder Spielkonsolen, der so genannte Thin Client funktioniert mit einer ständig wachsenden Anzahl an Programmen. Das Startup Rouster aus Bulgarien schafft die Möglichkeit seinen Computer zukünftig jederzeit und überall in geeigneter Form verwenden zu können. Durch den Erwerb der 5G-Frequenz ist die Salzburg AG der perfekte Partner für Rouster. Durch die Schafflug von 5G Campus-Lösungen profitiert auch der Thin Client. Im Rahmen des dreitägigen Camps wurden bereits drei innovative Lösungen entwickelt, um die Produktpalette des Startups mit den Internet-Lösungen der Salzburg AG zu kombinieren. In der Zusammenarbeit mit dem Startups aus Bulgarien steckt also viel Potential.

Greenbird Integration Technology – Plattform für grüne Energie
Greenbird ist ein Startup für grüne Energie, es hat ein Betriebssystem für Smart Energy Services und eine Plattform für Smart Grids, Smart Cities und Industrial IoT entwickelt. Diese Technologie will das junge Unternehmen aus Norwegen in die Plattform der Salzburg AG integrieren, um so neue Lösungen für E-Commerce, die Vorteilswelt und den Energiemarkt zu entwickeln.

Im Rahmen des Demo Days am 4.März 2020 werden die validierten Prototypen und Geschäftsmodelle vor einer Fachjury präsentiert.

Die Salzburg AG für Energie, Verkehr und Telekommunikation betreibt wesentliche Bereiche, die zu unser aller Lebensqualität und wirtschaftlichen Entwicklung beitragen: Energie, Mobilität und Kommunikation. Mit unseren Produkten und Dienstleistungen rund um Strom, Erdgas, Fern- und Nahwärme, Verkehr sowie den CableLink-Produkten Kabel-TV, Internet und Telefonie gewährleisten wir verlässliche Infrastruktur zum Leben. Damit das Leben der Salzburgerinnen und Salzburger in Zukunft noch komfortabler und nachhaltiger wird. Im Geschäftsjahr 2018 verzeichnete die Salzburg AG mit rund 2.200 Mitarbeitern 1.471,1 Mio. Euro Umsatz.

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip:

Bilder

8 151 x 4 731

Kontakt

Das Team der Konzernkommunikation
Telefon: 
+43/662/8884-2802 
Fax: +43/662/8884-170
E-Mail: 
pr@salzburg-ag.at

Anmelden / Login

Sie wollen unsere aktuellen Medienmitteilungen automatisch per E-Mail erhalten?
Dann tragen Sie einfach Ihre Daten in unseren Presseverteiler ein:

Anmelden / Login

Die Gewinner des Innovation Camp freuen sich auf die nun folgende Acceleration-Phase. (. jpg )

Die vier Startups Smart Mobile Labs, WEPOWER NETWORK 3.0, Rouster und Greenbird starten gemeinsam mit ihren Innovationsbotschaftern der Salzburg AG in die viermonatige Accelleration-Phase.

Maße Größe
Original 8151 x 4731 24,8 MB
Medium 1200 x 696 176,2 KB
Small 600 x 348 69,3 KB
Custom x