„Raus aus Öl“-Bonus für saubere Wärme

15.05.2020

Salzburg AG unterstützt bei Einreichungen

Auch in Salzburg kann seit 11. Mai 2020 der "Raus aus dem Öl-Bonus" beantragt werden. Dieser fördert den Tausch klimaschädlicher Heiztechnologie. Pro Haushalt können damit bis zu 5.000 Euro Förderung für den Ersatz der Ölheizung durch eine alternative Heizform wie zum Beispiel einer Wärmepumpe beantragt werden. Als besonderes Service bietet die Salzburg AG Unterstützung bei der Fördereinreichung, die gesamte Projektabwicklung und ein attraktives Teilzahlungsverfahren an.
Immer mehr Salzburgerinnen und Salzburger beschäftigen sich damit, wie sie sich in Zukunft so unabhängig und nachhaltig wie möglich versorgen können. Raumwärme und Warmwasser verbrauchen die meiste Energie in privaten Haushalten. Daher ist die Auswahl der richtigen Heiztechnologie bei Neubau oder Sanierungen besonders wichtig. Diese sollte komfortabel, sparsam und ökologisch sein. 

Saubere Wärme schützt das Klima

„Private Haushalte achten immer mehr auf den Klimaschutz. Durch die heutigen Bauvorschriften sind die meisten Neubauten Niedrigenergiehäuser und von daher sehr gut für den Einsatz von Wärmepumpen geeignet“, stellt Hermann Grießner, Energieberater der Salzburg AG fest.
Beim Heizungstausch bzw. bei der Sanierung von Bestandsbauten ist die Herausforderung etwas größer, aber in vielen Fällen ist auch hier der Einsatz einer Luftwärmepumpe möglich und auch sinnvoll. Oftmals wird ein Gebäude vor dem Heizungstausch wärmegedämmt, denn durch diese Kombination erzielt man die höchsten und dauerhaftesten Einsparungen, samt einer Steigerung des Wohnkomforts.

Kosten- und energieeffiziente Wärmeerzeugung mit Luftwärmepumpe
Luftwärmepumpen nutzen die verfügbare Energie der Umgebungstemperatur zum Heizen und meist auch zur Warmwasseraufbereitung. Für einen Haushalt bedeutet das, sich von fossilen Energieträgern unabhängig zu machen und somit auch einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Denn den Strom, der für den Betrieb der Wärmepumpe benötigt wird stellt die Salzburg AG zu 100 % aus erneuerbaren Energiequellen zur Verfügung. Was noch für die Umstellung auf eine Luftwärmepumpe spricht, sind die vergleichsweise einfache, technische Realisierung und attraktive Kosten. Gerade im Fall einer Sanierung ist es oft entscheidend, dass sich die Wärmepumpe als Ersatz für eine Ölheizung mit konventionellen Heizkörpern eignet, die gegebenenfalls schon vorhanden sind. Auch ein Tausch dieser Heizkörper ist kein Problem und kann Sinn machen.

Die Salzburg AG für Energie, Verkehr und Telekommunikation betreibt wesentliche Bereiche, die zu unser aller Lebensqualität und wirtschaftlichen Entwicklung beitragen: Energie, Mobilität und Kommunikation. Mit unseren Produkten und Dienstleistungen rund um Strom, Erdgas, Fern- und Nahwärme, Verkehr sowie den CableLink-Produkten Kabel-TV, Internet und Telefonie gewährleisten wir verlässliche Infrastruktur zum Leben. Damit das Leben der Salzburgerinnen und Salzburger in Zukunft noch komfortabler und nachhaltiger wird. Im Geschäftsjahr 2019 verzeichnete die Salzburg AG mit rund 2.300 Mitarbeitern 1.536,1 Mio. Euro Umsatz.

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip:

Bilder

3 500 x 1 141

Kontakt

Das Team der Konzernkommunikation
Telefon: 
+43/662/8884-2802 
Fax: +43/662/8884-170
E-Mail: 
pr@salzburg-ag.at

Anmelden / Login

Sie wollen unsere aktuellen Medienmitteilungen automatisch per E-Mail erhalten?
Dann tragen Sie einfach Ihre Daten in unseren Presseverteiler ein:

Anmelden / Login

„Raus aus Öl“-Bonus für saubere Wärme (. jpg )

Maße Größe
Original 3500 x 1141 1,1 MB
Medium 1200 x 391 45,3 KB
Small 600 x 195 23,6 KB
Custom x